Kontakt

 

Bei diesem Verfahren wird der OLOID-Körper nicht vollständig in das flüssige Medium eingetaucht. Abstufbar ist ein Eintauchen bis zur Hälfte des OLOID-Körpers sinnvoll. Mit jeder Stufe weiter außerhalb des Mediums nimmt die Umwälzungsleistung ab, jedoch wird Luft mit unter die Wasseroberfläche gezogen und das Medium mit Sauerstoff angereichert. Zusätzlich entstehen die typischen Wellen, welche die Oberfläche des Wassers erhöhen.

Vorteile des OLOIDS als Belüfter

  1. Die OLOID-Aggregate sind Umwälzgeräte, welche auch zur Belüftung genutzt werden können. Dabei werden immer neue Wassermassen belüftet und es entsteht keine Kurzschlussströmung. Die erzeugte Wellenbildung erfasst eine Wasseroberfläche von bis zu 10.000 m2.
  2. Sauerstoffreiches Wasser wird bis zum Boden geführt. Anaerobes, biologisches, sedimentiertes Material wird homogen mit dem Sauerstoff und der aktiven Biologie vermischt. Dadurch erfolgt eine Anregung der biologischen Abbauprozesse im Sediment (Kohlenstoff- und Stickstoffabbau)
  3. Ein noch effektiverer Sauerstoffeintrag erfolgt durch die Heranführung von sauerstoffarmen Tiefenwassers an die Oberfläche.
  4. Dadurch ergibt sich eine Steigerung der Sauerstoffaufnahme von normal 3 gO2/m2*Tag auf 10-12 gO2/m2*Tag.
  5. Von Grünalgen stark besiedelte Gewässer weisen an der Oberfläche eine sehr hohe Sauerstoffsättigung in den oberen Schichten auf. Dieses Wasser wird in die sauerstoffarmen, tieferen Schichten, wo oftmals Sauerstoffzehrung stattfindet, befördert. Zwischen Grünalgen und den umwälzenden OLOIDEN ist ein Maximum an verfahrenstechnischer Optimierung für den behandelten Teich erreicht.
  6. Der Energiebedarf der OLOID-Aggregate in Belüfterstellung ist durch den geringeren Widerstand noch geringer als in Rührstellung. Dadurch wird eine Kombination mit Solartechnik noch wirtschaftlicher.
  7. Durch Umwälzung und Wellenbildung auf einer großen Wasseroberfläche wird die OLOID-Technik sehr interessant für die Wasserlinsenbekämpfung und Eisfreihaltung.
  8. Durch die fließende Bewegung des OLOID besteht keine Verletzungsgefahr für Fische.

Belüfter 1

Belüfter 2

Strömung des OLOID als Oberflächenbelüfter reicht in eine Tiefe von 2 bis 5 m